logo



 

Dieses Zubehör braucht jeder Landschaftsfotograf –  miteinander verklebte CD-Rohlinge zur größeren und sicheren Auflage von Stativbeinen.

Die meisten Landschaftsfotografen kennen das Problem, wenn man zum Beispiel am Strand nahe der Wassernarbe steht mit dem Stativ, um eine Langzeibelichtung zu machen. Alles ist eingerichtet und die Kamera ist sicher auf dem Stativ befestigt. Doch plötzlich sinkt ein Stativbein im Wasser unterspülten Sand ein. Die Kamera droht zu kippen und mit samt dem Stativ ins Wasser zu fallen.


So verhinderst du weitestgehend das Einsinken deines Stativs im Sand, Schnee oder einem sumpfigen Boden.

Schuld daran ist der kleine Durchmesser der Stativbeine, welche sich wie ein spitzer Stock in den Sand , den Schnee oder die Sumpflandschaften hineinbohren.

Die miteinander verklebten CD-Rohlinge schaffen eine wesentlich größere Auflagefläche und verhindern das Absinken des Stativs. So habe ich schon einige male für einen sicheren Stand gesorgt. Da ich selbst mit sehr schweren Kameras arbeite (Canon EOS 5DS R oder Canon EOS 5D Mark3) entschied ich mich dafür, 3 Rohlinge miteinander zu verkleben. So biegen die CDs sich auch nicht mehr durch und die Traglast ist enorm. Ich denke für kleine und leichte Kameras reichen sicher auch 1-2 CD-Rohlinge.


Detailansichten

 


Mit und ohne Spikes deiner Stativbeine

Egal ob du die weichen Gummikappen oder wie hier am Novoflex Quadropod die langen Spikes deines Stativbeins nutzt. Der Halt ist super. Mit Spikes ist natürlich etwas besser. Die Standfestigkeit ist natürlich  vom jeweiligen Stativ und Hersteller abhängig.


Fazit!

Sicher wiegen die Rohlinge zusätzlich einige Gramm, was aber nicht sehr ins Gewicht fällt. Der Platzbedarf hält sich ins Grenzen und zur Not kann man sie auch außen an der Kameratasche oder dem Fotorucksack befestigen. Der Vorteil liegt eindeutig auf der Hand! Eine verwacklungsfreiere Aufnahme ohne das Einsinken des Stativs und der Gefahr, dass deine wertvolle Kamera umkippt und mit samt dem Objektiv im Meer oder im Schnee liegt. Natürlich funktioniert die CD-Methode in manchen Situationen nicht aber das Risiko ist, wie ich finde doch erheblich geringer.


Ich hoffe, mein Beitrag hat euch gefallen! Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr diesen Beitrag vielleicht mit euern Freunden auf Facebook oder Google+ teilt. Hinterlasst einen Kommentar, wenn es euch gefallen hat oder wenn ihr weitere Vorschläge und Anregungen habt, das Einsinken des Stativs zu verhindern.


 

Sag Deine Meinung

*

captcha *